2017 - Die Besenhex

 

Wirtshaustheater vom Feinsten bot einmal mehr das Theaterensemble des FC Unterbechingen. Mit der Komödie in drei Akten „Die Besenhex“ von Hans Wältli haben sich die Darsteller zum 30-jährigen Bestehen der Theatergruppe ein Stück ausgesucht, bei dem ihr Angriff auf die Lachmuskeln des ausverkauften Hauses voll ins Schwarze getroffen hat.

Wie immer sind die Charaktere der Rollen sehr gut besetzt, und die Darsteller verfügen alle über ein großes Maß an komödiantischem Können, wobei Peter Tauscher ein wenig hervorzuheben ist, der in der Rolle als Knecht Gustav allein schon wegen seiner äußeren Erscheinung das Publikum zum Lachen bringt. Doch stehen ihm die anderen Mitspieler kaum nach und ernten mit ihrem Tempo, Spielwitz und Humor vom Publikum häufigen Szenenapplaus, gemixt mit erfrischenden Lachern. Kurz zum Inhalt: Trixi (Carina Lischka) sowie ihre beiden Schwestern Klara (Anna Kosteletzky) und Ida (Jana Wegele) sind nicht nur liebenswürdig, sondern auch liebesbedürftig. Aber sie leben gemeinsam mit ihrem Bruder Walter Moosbichler (Robert Kosteletzky) und dem Knecht Gustav auf einem abgelegenen Berghof. Hierher verirrt sich kaum jemand, die Chancen, den Partner für das Herz und für das Leben zu finden, sind gering.

 

Dabei hätte Bauer Moosbichler einerseits nichts dagegen, wenn er seine Schwestern endlich vom Hof hätte, auf der anderen Seite erledigen sie jedoch die meiste Arbeit auf dem Hof.

Doch die drei Schwestern sind sich sicher: „Wir sind nicht zur Arbeit auf dem Acker und im Stall geboren, sondern für die Liab.“

Diesem Ziel scheinen sie ein gewaltiges Stück näher zu kommen, als sich Bergführer Max Hegglin (Bernhard Wunderle) und Naturforscher Hans-Rudolf (Nils Gütinger ) mit seiner Mutter Anna Häglinger (Andrea Wegele) in die Einsamkeit des Berghofes verirren. Das Schwestern-Trio kämpft von nun an um die Liebesgunst von Knecht Gustav, Bergführer Max und Vogelfreund Hans-Rudolf. Und irgendwie spielt dann da auch noch eine reiche Dame (Lina Hochhuber) eine sehr tragende Rolle.

Wird schließlich eine der Schwestern heiraten oder am Ende alle drei, oder ist vielleicht doch eine Hex unter ihnen? Möglicherweise wird auch bei den Männern so manches Geheimnis gelüftet?